zurück

Skulpturen und Installationen

Skulpturen und Installationen
Ausstellungen

Freitag, 06.09.2019 - Sonntag, 22.09.2019

Mo: geschlossen
Di: geschlossen
Mi: geschlossen
Do: geschlossen
Fr: 17 Uhr bis 22 Uhr
Sa: 14 Uhr bis 23 Uhr
So: 14 bis 18 Uhr

Im Höfli 7
8200 Schaffhausen

Internet: www.hoefli-7.ch
Karte

Der "Verein Kulturort Höfli 7" zeigt in Garten und Scheune eines historischen Bauernhauses im Dorfkern Herblingen Skulpturen und Installationen von zwölf internationalen und nationalen Künstlerinnen und Künstlern. Vernissage ist am Freitag, 6. September 2019 ab 17 Uhr. Die Ausstellung dauert bis zum 22. September; sie ist am Tag der Museumsnacht vom Samstag, 14. September ab 14 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist gratis.

Die Hälfte der zwölf Ausstellenden ist aus dem Raum Schaffhausen. Die bewegte Skulptur Manekineko von Patrick Werner und Andreas Flubacher ist als winkender Blickfang eine Allegorie zu unserer Social Media - Gesellschaft. Frank Lüling zeigt im abgedunkelten Stall Lichtobjekte von archaischer, beinahe organischer Optik. Am zugemauerten hinteren Scheunentorbogen ist von Tina Ragettli eine Installation aus der Serie "Metamorfosi" (Verwandlungen) zu sehen, die Fundstücken in überraschenden Kombinationen neue Identitäten verleiht. Katja Scheffer zeigt Holzskulpturen, deren Bewegungen für sich sprechen, und Iela Scherrer weist mit mikroskopisch genauen Abgüssen von toten Insekten auf die limitierte menschliche Wahrnehmung von komplexen ökologischen Zusammenhängen hin.

Zu Iela Scherrers Insekten setzt sich in der Scheune die Videoinstallation "Versuch einer Metamorphose" von Margarit Lehmann (CH) in Verbindung, die wie die SündenfallInstallation "Non Binary" aus Bildmaterial des Rijksmuseum Amsterdam gestaltet wurde. Passend zum dargestellten Baum der Erkenntnis steht davor von Peter Panyoczki, einer der offiziellen Vertreter Neuseelands an der Biennale Peking, die Schwemmholz-Installation "Tree Reconstructed", während "White Noise" das Hintergrundrauschen des Weltalls nach dem Urknall zum Thema hat. Auftakt dazu ist das farbige Spiel mit Sakralarchitektur in der Textilinstallation "Grenzen erweitern" von Nora Vest (CH).

Auf der oberen Ebene der Scheune zeigt Daniel Simmen (CH) faszinierende, wie dreidimensionale Zeichnungen in der Luft schwebende Spannungsobjekte aus Kohlefaserstäben. Von Tami Komai (CH) stammen grossflächige Paneele unter dem Titel "plunge into colour transparency", und Kathrin Stalder (CH) beschäftigt sich mit einer Kunstschaukel und Papierobjekten mit Martin Luther Kings "I have a dream". Den Garten dominieren unter anderem mit dem "Helebardier" und dem "Perlhuhn" die Metallskulpturen von Hanz Daniel (NL).

Als Auftakt zur Museumsnacht vom 14. September gibt es um 17 Uhr für Herblingerinnen und Herblinger - und alle anderen Interessierten - eine Spezialführung, und es können Eintrittsbändel für die Museumsnacht gekauft werden.

Das historische Bauernhaus Höfli 7 steht auf der Liste der schützenswerten Kulturdenkmäler der Stadt Schaffhausen. Eine Inschrift über dem charakteristischen Rundbogen des Scheunentors verweist auf das Jahr 1689. In der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts diente das Wohnzimmer als Amtsstube des Gemeindeverwalters Jacob Bai. Die Denkmalpflege Schaffhausen schreibt in der Beurteilung, dass das Gebäude in der bäuerlichen Zeile „im Höfli“, das in Herblingen einer der schönsten Gassenzüge sei, einen wichtigen Stellenwert einnehme.

Die Ausstellung wird organisiert durch den Verein Kulturort Höfli 7 (www.hoefli-7.ch) im Zusammenhang mit einer geplanten Zwischennutzung von Teilen der Liegenschaft als Kunstund Ausstellungsort durch den Verein für sinnvolle Raumnutzung VSR.

Folgende Künstler stellen aus:

Daniel Simmen
Frank Lüling
Hanz Daniel
Iela Scherrer
Kathrin Stalder
Katja Scheffer
Margarit Lehmann
Nora Vest
Patrick Werner & Andreas Flubacher
Peter Panyoczky
Tami Komai
Tina Ragettli

Bühne
Das Gespenst von Canterville

Das Gespenst von Canterville

Musiktheater nach der Erzählung von Oscar Wilde, Musik von John Dowland, Henry Purcell, George Gershwin u.a. Wer glaubt denn heute noch an Gespenster? Der amerikanische Botschafter Hiram B. Otis ...
Bühne
Räschtruum. Ein voyeuristischer Blick auf das Phänomen Frau

Räschtruum. Ein voyeuristischer Blick auf das Phänomen Frau

Wollten Sie nicht schon immer einmal einen exklusiven Blick erhalten in den „Restroom“ eines Clubs? Was passiert wirklich wenn Frauen zusammen oder alleine aufs WC verschwinden? Sie ...
Pop/Rock/Jazz
Marius Bear (CH)

Marius Bear (CH)

«MY CROWN» Hollywood hätte grosse Freude an der Story des Appenzellers, der die Entdeckung seines Gesangstalents eher einem Zufall zu verdanken hat. Marius Hügli, so der ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!