zurück

Razzmattazz (DE) I Support: Driving Force (CH) – ABGESAGT!

Razzmattazz (DE) I Support: Driving Force (CH) – ABGESAGT!
Pop/Rock/Jazz

Freitag, 30.10.2020

20:45 Uhr

Böröm
Köllikerstrasse 32
5036 Oberentfelden

Internet: www.boeroem.ch
Karte

RAZZMATTAZZ - Für Kenner der Szene sind Razzmattazz (sprich: Räsmatäs) längst das neue Markenzeichen für Hardrock mit Kick-Ass-Garantie. Die Band ist auf dem allerbesten Weg, sich in der Profiliga zu etablieren. Erst 2011 gegründet, begeistern die vier deutschen Jungs bisher hauptsächlich Süddeutschland und die Schweiz. Razzmattazz stehen für eine sexy Mischung aus British-Metal, Kick-Ass-Rock und einer gehörigen Portion Power-Blues im australischen Stil. Tight, druckvoll, erfrischend und fett, da kommt definitiv jeder Hardrock-Fan auf seine Kosten. Tohuwabohu, so die eigentliche Bedeutung des Bandnamens Razzmattazz, ist bei den Shows garantiert. May The Rock Be With You!

DRIVING FORCE - Das Quartett aus Zürich reizt die Grenze zwischen Rock und Metal mächtig aus, ist melodiös, hart, eingängig und doch anspruchsvoll. Gegründet im Dezember 2008 haben Driving Force bisher eine EP und drei Alben veröffentlicht, welche auch international auf positives Echo gestossen ist. Allen Liebhabern von hartem Metal-Rock ist ein Erscheinen an diesem Abend wärmstens empfohlen. May The Driving Force Be With You!

Türöffnung: 20:00 Uhr
Konzertbeginn: 20:45 Uhr
Eintritt: CHF 25.00 (Membörs: CHF 20.00)  

Ausstellungen
4. FATart Fair | Women* in Arts

4. FATart Fair | Women* in Arts

4. FATart Fair 2021 WOMEN | FLINT IN ARTS 10.- 12.09.2021 Kunstmesse & Ausstellungsplattform 100 zeitgenössische Künstlerinnen | FLINT 3200 m2 | 2. & 3. Stockwerk Kammgarn West | ...
Worte
Literaturboote 2021 auf dem Rhein

Literaturboote 2021 auf dem Rhein

Die Literaturboote sind ein besonderer Anlass im Kulturleben unserer Region. Sie sitzen mit einem Autor im Boot, lassen sich den Rhein hinunter treiben und lauschen dem Wort-Fluss des Autors – ...
Bühne
Renato Kaiser - «Hilfe»

Renato Kaiser – «Hilfe»

Seien wir mal ehrlich, Sie haben es nicht einfach. In der Familie, auf der Arbeit, ich weiss! Kann man sich nicht mal mehr einen Kaffee holen, ohne dass – eben. Und die Männer, hör mir doch ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!