zurück

Racing and Innovation

Racing and Innovation
Ausstellungen

Freitag, 07.10.2022 - Samstag, 15.04.2023

Mo: geschlossen
Di: geschlossen
Mi: 14 bis 18 Uhr
Do: 14 bis 18 Uhr
Fr: 14 bis 18 Uhr
Sa: 14 bis 18 Uhr
So: 11 bis 18 Uhr

MAC2 Museum Art & Cars
Parkstrasse 1+5
78224 Singen (DE)

Karte

Racing & Innovation –
eine Retrospektive über den Toyota Motorsport

Von den japanischen Wurzeln bis zur Weltbühne des Rennsports

Original Le Mans Rekordrennwagen
Original Toyota 2000GT und zahlreiche ikonische Motorsport-Klassiker
Bedeutendes Foto- und Filmmaterial aus der Toyota Motorsportgeschichte von TRD bis Toyota Gazoo Racing
Die neue Ausstellung Racing & Innovation – eine Retrospektive über den Toyota Motorsport wird am 7. Oktober 2022 im MAC Museum Art & Cars eröffnet und widmet sich – 65 Jahre nach dem Debut der japanischen Marke im Motorsport – der Geschichte Toyotas von den japanischen Wurzeln bis auf die Weltbühne des Motorsports heute. Zwölf ikonische Fahrzeuge – die Straßenfahrzeuge kommen von Toyota Deutschland aus der Toyota Collection und die Motorsport Fahrzeuge aus dem Werksmuseum von Toyota Gazoo Racing Europe (TGR-E) – verkörpern die Geschichte von Toyota und seiner Racing-DNA. Für Motorsportfans entsteht so die einzigartige Gelegenheit diese automobile Renngeschichte hautnah kennenzulernen. Eine emotionale, mitreißende Ausstellung, wie sie noch nie zu sehen war.

Geschwindigkeit, Innovation & Tradition
Begehrlichkeiten weckte der elegante Sportwagen Toyota 2000GT, der als eines der historischen Ausstellungs-Highlights zu sehen sein wird, schon bei seinem Debut auf der Tokyo Motorshow im Jahr 1965. Dieser heute höchst seltene, kostbare Klassiker (es wurden insgesamt nur 351 Exemplare gebaut) gilt für viele Fans immer noch als der Start der Toyota-Motorsporthistorie.
Heutzutage wirkt der 2000GT wie ein eleganter Sportwagen – damals ist er aber als Hochleistungsfahrzeug gebaut worden. Er konnte es zu seiner Zeit mit Ferrari und Co. aufnehmen… Dieser heute höchst seltene, kostbare Klassiker (es wurden insgesamt nur 351 Exemplare gebaut) gilt für viele Fans immer noch als der Start der Toyota-Motorsporthistorie. Der 2000GT war der zweite „Sportwagen“ von Toyota. Der Sports 800 – das erste Auto mit Targa-Dach – begründet eigentlich diese Zeit.

Die Toyota-Wettbewerbs-Erfolgsgeschichte begann schon viel früher. Im Jahr 1967 – vor 65 Jahren – startete Toyota als erster japanischer Hersteller bei der zermürbenden Round Australia Rallye mit einem Toyopet Crown Deluxe-Serienmodell, das speziell für den Einsatz bei diesem 19-tägigen Langstreckenrennen modifiziert wurde und prompt den dritten Platz unter den ausländischen Teilnehmern belegte.

Beflügelt von diesem Erfolg hatte Toyota und das hauseigene Toyota Racing Development (TRD) nun das Ziel, zu zeigen, wie die Begeisterung für den Motorsport – und die technischen Weiterentwicklungen, die daraus resultierten – auch die japanische Automobilbranche befeuern würden. Schließlich funktionierte das Prinzip „Race on Sunday, sell on Monday“ (Fahre Rennen am Sonntag, verkaufe am Montag) bei der internationalen Automobilindustrie schon viele Jahre.

Der Toyota 2000GT war tatsächlich ein Rekordfahrzeug. Bekanntlich stellte ein modifizierter 2000GT drei neue Geschwindigkeitsweltrekorde und 13 internationale Klassenrekorde auf im Jahr 1966 und fuhr 78 aufeinanderfolgende Stunden rund um den Yatabe-Testkurs. Er fuhr im Schnitt über 206 km/h und legte in dieser Zeit unglaubliche 15.000 km zurück.

Die Feier der Hochleistungsfahrzeuge von Toyota
Ein weiteres Juwel in der Ausstellung im MAC Museum ist der originale TS050 HYBRID mit der Chassisnummer 17-06, mit dem 2017 der Rennfahrer Kamui Kobayashi die schnellste Runde aller Zeiten auf dem Circuit de la Sarthe fuhr. Diese Rekordzeit von 3 Minuten 14,791 Sekunden wird wahrscheinlich nie unterboten werden, denn das Fahrzeug wurde mit einer unglaublichen Durchschnittsgeschwindigkeit von 251,9 km/h gefahren.

Der TS050 HYBRID erzielte von 2018 bis 2020 einen Hattrick an Siegen in Le Mans, mit Ikonen wie Fernando Alonso, Kazuki Nakajima oder Sébastien Buemi am Steuer und schrieb somit Motorsportgeschichte beim prestigeträchtigsten Langstreckenrennen der Welt. Er wird ergänzt in der Ausstellung durch einen Toyota Celica GT4-ST165, mit dem Carlos Sainz 1990 Toyotas ersten Weltmeistertitel holte. Das Modell gewann zwischen 1989 und 1992 insgesamt 73 Rallyes.
Weitere Fahrzeuge runden die Ausstellung Racing & Innovation – eine Retrospektive über den TOYOTA Motorsport ab, wie beispielsweise der TOYOTA Corolla WRC-AE111 (gewann1998 in Monte Carlo) oder der sensationelle GT ONE, der vielen Renn-Fans bekannt sein dürfte aus dem Video-Spiel ‚Gran Tourismo‘. Der TOYOTA TF105 Formula 1 hatte mit Ralf Schumacher und Jarno Trulli große Auftritte in 79 Rennen mit fünf Podestplätzen und zwei Pole-Positions. Der TOYOTA YARIS WRC war 2017 der Wiedereinstieg (nach 18 Jahren Pause) in den Rallyesport. Er brachte Toyota an die Spitze der Welt-Rallye. Legendär ist auch der Supersportler Lexus LFA, von dem in seinem Debutjahr 2010 nur 14 Exemplare nach Deutschland kamen.

Seit 1973 ist Toyota im Weltmeisterschafts-Motorsport aktiv. Aktuell ist das Team als TOYOTA GAZOO Racing Team mit dem GR010 Hypercar (Nachfolger des Toyota TS050 Hybrid) in der FIA-Langstreckenmeisterschaft und mit weiteren vier Fahrzeugen in der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft. (WRC) aktiv. Mit Stolz blickt das Team zurück auf die reiche Geschichte mit rund 50 Jahren auf der Weltmeisterschaftsbühne im Motorsport, deren DNA und Hochleistungstechnik in der modernen Architekturkulisse des MAC2 mit dynamischen Fotos und Filmen präsentiert werden wird.

Viele Errungenschaften der Hochleistungstechnik aus dem Motorsport finden heute Eingang in die Produktion sportlicher Serienfahrzeuge. Nicht zuletzt deswegen ist Toyota inzwischen einer der weltweit größten Hersteller von Automobilen. Die Fans der Marke lieben die Langlebigkeit der Fahrzeuge und deren technische Innovationen.

Danke an unseren Partner Toyota Financial Services.

Klassische Musik
5. Schaffhausen Klassik Konzert - «CANTUS ARCTICUS»

5. Schaffhausen Klassik Konzert – «CANTUS ARCTICUS»

Mitwirkende: MUSIKKOLLEGIUM WINTERTHUR Yeol Eum Son, Klavier Roberto González-Monjas, Leitung «Cantus Arcticus», das zu den meistgespielten Werken des Komponisten Einojuhani ...
Kids
Kinderkleiderbörse Neuhausen

Kinderkleiderbörse Neuhausen

An der mit Abstand grössten Börse der Region werden Baby-, Kinder- und Erwachsenenkleider, Umstandsmode, Schuhe, Freizeitartikel und Babyartikel verkauft. Die Warenannahme findet am Freitag ...
Bühne
Jugendclub Momoll Theater - «Die Banditenkönigin»

Jugendclub Momoll Theater – «Die Banditenkönigin»

Von Simone Messerli (Uraufführung) für junge Menschen ab 10 Jahren und Erwachsene Spiel/Musik Philippa Lettau, Amélie Maag, Linda Müller, Junia Reller, Cécile Strehler   Präsentiert ...