zurück

Love Letters

Love Letters
Bühne

Sonntag, 08.12.2019

17:00 Uhr

Haberhaus Bühne
Neustadt 51
8200 Schaffhausen

Internet: www.haberhaus.ch/buehne
Karte

Mit Selina Gerber und Uwe Heinemann

Präsentiert von «Schauwerk – Das andere Theater»

Dem US-amerikanischer Bühnenautor A.R. Gurney (1930–2017) ist mit «Love-Letters» eines der wahrscheinlich schönsten Theaterstücke über die Liebe gelungen. Das klingt kitschig. Ist es aber keinesfalls. 

Andy liebt Melissa und Melissa liebt Andy. Eigentlich. Trotzdem finden die beiden nicht wirklich zueinander. Dafür schreiben sie sich über fünfzig Jahre lang Briefe. Zuerst Zettelchen unter der Schulbank, dann Briefe per Post. Sie ist aus reichem Haus, er aus gutem. Er liebt es Briefe zu schreiben, sie nicht. Andy trifft seine Entscheidungen nach reiflicher Überlegung und mit System, sie ist spontan und chaotisch. Er steigt die Karriereleiter hinauf und sie stolpert tiefer und tiefer. Zwei Menschen, nicht gerade fÜreinander geschaffen könnte man meinen. Doch lassen Sie sich überraschen! 

Selina Gerber lebt in Schaffhausen und arbeitet als Theaterpädagogin, Schauspielerin und Regisseurin (u.a. beim Sommertheater 2019). Uwe Heinemann lebt in Jestetten und arbeitet und wirkte als Regisseur und Schauspieler bei zahlreichen Theaterprojekte mit. 

Eintritt Fr. 30.– | 20.– mit Legi

Pop/Rock/Jazz
32. Schaffhauser Jazzfestival

32. Schaffhauser Jazzfestival

26. Mai bis 29. Mai 2021 Wir freuen uns erstens sehr, dass wir das Festival durchführen und dass wir die Variante Live-mit Publikum und zusätzlich mit ausgebautem Live-Stream Angebot präsentieren ...
Bühne
Judith Bach - «Claire alleene - aus lauter Lebenslust»

Judith Bach – «Claire alleene - aus lauter Lebenslust»

Schauwerk, das andere Theater präsentiert: Eine verspielte Suche nach dem Sinn und Unsinn dieses Lebens Nach einer intensiven Probezeit auf der Haberhaus Bühne feiert Judith Bach (Duo Luna-tic) ...
Worte
Schaffhauser Buchwoche - Pedro Lenz

Schaffhauser Buchwoche – Pedro Lenz

Christian Schmid im Gespräch mit Pedro Lenz Christian Schmid freut sich auf das Gespräch mit Pedro Lenz und auf dessen Roman «Primitivo», weil Pedro Lenz «einer der wichtigsten ...