zurück

KW 43

KW 43
Pop/Rock/Jazz

Donnerstag, 24.10.2019

20:30 Uhr

TapTab
Baumgartenstrasse 19
8200 Schaffhausen

Internet: www.taptab.ch
Tickets Karte

24. - 26. Oktober 2019

«Kommt, wir machen ein Festival im TapTab.
Yes, nice idea! Aber wie sollen wir das nennen?
Gute Frage. Warte mal, in welcher Woche findet es statt?»

Ziemlich genau so hat es sich zugetragen an der ersten Sitzung zum Thema, toller Name, gell?

Ein langes Wochenende steht an! Unter dem Label «KW43» lädt TapTab zu seinem ersten Livemusik-Festival. Los gehts mit Lewsberg aus Rotterdam – die tönen, als würde man direkt ins CBGB's der Spätsiebziger stolpern.
Drei Nächte lang feiern wir im TapTab aufregende Club-Livemusik ab. Die Türen sind jeweils ab 19 Uhr offen, stimm dich also easy ein mit Food und Drinks und Spezialshizzle.

Oh, und noch was, bevor du dir das Hirn total zermarterst: «KW43», das geheimnisvolle Kürzel, das unserem Mini-Livemusik-Festival den Namen gibt, steht für Kurbelwelle 43 – eine frühe Synthipop-Band aus Nischni Nowgorod in der damaligen UdSSR. Sie hatte 1978 mit der Nummer «TapTab» einen lokalen Hit. Alles klar?

LIVE PROGRAMM:

Donnerstag, 24.10.19

Lewsberg (nl) | Electric Monk (ch) | DJ Positive

Das Quartett Lewsberg aus Rotterdam nannte sich nach dem Rotterdamer Underground-Poeten Robert Loesberg, und auch die junge Band hat ein Faible für die Counterculture und den Grossstadtzynismus der Sechziger und Siebziger. Und ganz ohrenfällig auch für die Post-Punk-Ära, als Bands wie Television oder die frühen Talking Heads im engen Rahmen von New Yorker Liveschuppen wie dem verraucht-verranzten CBGB's den engen Rahmen von Punkrock sprengten. Die knochentrockene Rhythmusgruppe rumpelt auf alle Fälle in einem stoischen Groove, während die Gitarren sich in hypnotischen Riffs verzahnen. Mit der Lakonie eines Jonathan Richman und mit schwerem Rotterdamer Akzent trägt Sänger Arie van Vliet Textzeilen vor, die vor Paranoia und bissig-schwarzem Humor triefen: «He looks around, about to cross the street / Not because he's cautious, just discreet.» Repetition, Lakonie, Nonchalance, zähneknirschender Sarkasmus – kein Wunder, schreibt das englische Mag «Louder Than War»: «Those who dig the Velvet Underground or that very early Modern Lovers sound will surely be drawn to this.»

Der Support kommt von Electric Monk aka Adrian Wäckerlin, Balz Hürner, Dave Hartmann und Thomas Wirz. Die Schaffhauser hatten mit ihrem Space Jazz den ersten Auftritt heuer am «Fass»-Höflisummer.

Ab 19:00: Bar, Food & mehr Zeugs

Türöffnung 19:00
Beginn 20:30
Ende 02:00
Preis 20.-/15.- // 3-Tages-Pass fürs KW43: 50.-
Eintritt ab 16 J.
Veranstalter TapTab

Pop/Rock/Jazz
Marius Bear (CH)

Marius Bear (CH)

«MY CROWN» Hollywood hätte grosse Freude an der Story des Appenzellers, der die Entdeckung seines Gesangstalents eher einem Zufall zu verdanken hat. Marius Hügli, so der ...
Pop/Rock/Jazz
Daniel Schläppi & Marc Copland Duo - 360 Grad

Daniel Schläppi & Marc Copland Duo – 360 Grad

«Essentials» «Hier haben zwei Musiker zueinandergefunden, die auf derselben Wellenlänge swingen und schweben, die auf jede Form von Kraftmeierei und Effekthascherei ...
Pop/Rock/Jazz
Traktorkestar (CH)

Traktorkestar (CH)

Jubiläumstour Heiligs Blechle! Wenn diese Truppe auf der Bühne steht, bekommt wohl so manche/r engagierte Spengler/in im Publikum feuchte Augen. 10 Jahre ist es nun schon her, dass Balthasar ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!