zurück

Jennifer Bennett / Marc Roy / Katharina Anna Wieser  Vernissage

Jennifer Bennett / Marc Roy / Katharina Anna Wieser
Ausstellungen
Marc Roy

Freitag, 08.03.2019

19:00 Uhr

Vebikus Kunsthalle Schaffhausen
Baumgartenstrasse 19
8200 Schaffhausen

Internet: www.vebikus-kunsthalle-schaffhausen.ch
Karte

Vernissage

Parallelausstellungen

Einführung: Doris Signer, Kunstvermittlerin


Jennifer Bennett – «Markt durch Gemeinschaft ersetzen»


Was ist ein Wert? Zum Beispiel ein Berg voller Kleider. Dinge im Überfluss in einer Wirtschaftsordnung, die im Prinzip nach Mangel verlangt. Ein Marktstand, der Menschen und Gedanken akkumuliert. Könnte Markt durch Gemeinschaft ersetzt werden? Tausch durch Gegenseitigkeit? Das Wort Tausch kommt von täuschen, der Mangel ist die Täuschung, der Überfluss der Untergang. Die Gabe erhält die Fülle, die Fülle aber ist nicht Überfluss. Die Gabe ist nicht Tausch. Der Wert ist nicht nummerisch. Der Wert ist intuitiv und entspricht einem Bedarf. Armut ist eine Erfindung der Zivilisation und ist mit ihr gewachsen. Die Fülle wird durch Geld zur Ware, und die Ware ohne «e» zu Krieg. But then, to end war, the logic of sharing will replace the logic of exchange.

Jennifer Bennett (*1976 in Schaffhausen, lebt in Berlin). Ausbildung in psychiatrischer Krankenpflege, seit 1999 künstlerisch tätig, zu Beginn als Autodidaktin. Von 2006–2012 Studium der Bildhauerei an der HfbK Hamburg. 2013 Manor Kunstpreis mit Einzelausstellung im Museum zu Allerheiligen Schaffhausen. 2016 Publikation SAVE beim Textem Verlag Hamburg. 2019 Transmediale im Haus der Kulturen der Welt in Berlin, mit dem von ihr initiierten Kollektiv «Corporation of people’s situations (COPS)». www.jenben.jenniferbennett.net 


Marc Roy – «Erosion»

In den Jahren 2011 und 2012 entstand die Serie Avers, geprägt von Kindheitserinnerungen an die karge Felslandschaft im Bündnerland. Auch die Serie Passage ist dem Bündnerland gewidmet. Die Serie Notte (2013/2014) entstand ausschliesslich in der Nacht. Marc Roy ging es um Gegensätzlichkeit: Er zeigt eine Interpretation der im Menschen wohnenden Widersprüchlichkeit auf.
Die aktuelle Serie Erosion setzt sich mit dem Thema im weitesten Sinn auseinander. Zu Beginn noch mit Phänomenen der Natur, auf das Eingraben in den seit tausenden von Jahren unversehrten Opalinuston für ein Atommüll-Endlager. Heute geht es um erodierende Werte in der Gesellschaft. Mehrteilige, kleinformatige Arbeiten gehören zusammen, werden jedoch auseinandergerissen in einzelne, individualisierte Stücke: Die Haltung der modernen Gesellschaft gegenüber den ursprünglichen Werten erodiert.

Marc Roy (*1965 in Zürich, lebt in Hallau). Ausbildung zum Pflegefachmann FH, seit über 25 Jahren im Bereich der niederschwelligen Drogenarbeit tätig. Seit 1988 entwickelt er seine Bildsprache weiter. Dabei spielte die Begegnung mit Vincenzo Baviera als «Mentor» eine wichtige Rolle. Marc Roy hat seit 1990 an 20 Einzel- oder Gruppenausstellungen seine Arbeiten gezeigt. www.marcroy.ch

Katharina Anna Wieser – «Konen - eine Rauminstallation»

Vorgefundenes – seien es kleine Details des Raumes, Objekte und Gegenstände oder die Geschichte des Ausstellungsortes – entdecken, hinterfragen, integrieren und neu interpretieren. So ist das Vorgehen oder eher die Strategie der Künstlerin Katharina Anna Wieser. Sie entwickelt ihre Entdeckungen weiter, überlegt, arbeitet an Modellen, und daraus entstehen raumbezogene, meist grossformatige Installationen, welche in neuer Konstellation eine unerwartete Form finden. Durch Anlehnen, Legen, Stellen, Stapeln der Materialobjekte wirken die Eingriffe fragil, fast prekär und unterstreichen damit die Idee des Temporären.

Katharina Anna Wieser (*1980 in Zürich, lebt und arbeitet in Basel). Nach dem Lehrerinnenseminar Besuch des Vorkurses sowie der Abteilung Kunst und Vermittlung an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Luzern. Seit 2006 als freischaffende Künstlerin, Lehrerin und Gastdozentin tätig. Letzte Ausstellungen: 2016 Caravan im Aargauer Kunsthaus, 2017 adhoc Bochum und S11 Solothurn, 2018 Kunsthausbaselland Muttenz sowie Kunstraum Alexander Bürkle und L6 in Freiburg im Breisgau. www.katharinawieser.ch

Diverses
Velobörse

Velobörse

Rechtzeitig zum Start der Velosaison findet erneut in der KSS-Eishalle (IWC-Arena) auf der Breite die beliebte Velobörse von Pro Velo Schaffhausen statt. An der Börse stehen neben zahlreichen ...
Worte
Die Finanzstruktur des Zurich Film Festival - die Balance zwischen Kulturförderung und den Bedürfnissen der Sponsoren/Stakeholdern

Die Finanzstruktur des Zurich Film Festival – die Balance zwischen Kulturförderung und den Bedürfnissen der Sponsoren/Stakeholdern

Schaffhauser Vortragsgemeinschaft Vortrag mit Nadia Schildknecht, Geschäftsfüherin und Co-Gründerin Zurich-Filmfestival Nadja Schildknecht hat das Zurich Film Festival seit seiner ...
Bühne
Mathias Richling

Mathias Richling

Mit dem Programm «Richling und 2084» «Wenn Sie ein Bild von der Zukunft haben wollen, so stellen Sie sich einen Stiefel vor, der auf ein Gesicht tritt. Unaufhörlich.» So ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!