zurück

Frank Powers und Andrea Bignasca (Duo)

Frank Powers und Andrea Bignasca (Duo)
Pop/Rock/Jazz

Donnerstag, 18.04.2019

21:00 Uhr

Kammgarn
Baumgartenstrasse 19
8200 Schaffhausen

Internet: www.kammgarn.ch
Tickets Karte

Wohnzimmerkonzert – Zuhause ist es am schönsten

Wie schon der Bär im Dschungelbuch zu singen pflegte: «Probier’s mal mit Gemütlichkeit!» (ämel in der dürftigen, deutschen Synchronfassung des Songs).

Bei uns im «Wohnzimmer» findest du diese Gemütlichkeit und bekommst sogar noch zwei super Konzerte oben drauf. Pack deine Kuscheldecke ein, auch wenn sie nicht mehr ganz so frisch aussieht – im schummrigen Licht merkt das eh keiner – und komm zum chillen vorbei.

Für Part II unserer Konzertreihe haben wir Frank Powers und Andrea Bignasca zum Tee geladen, hoffentlich bringen sie Kuchen mit.

Andrea Bignasca (Duo)
Rocksongs ohne viel Schnick-Schnack und eine Stimme die dich umhaut, das ist Andrea Bignasca.
Der Multi-Instrumentalist aus dem Tessin begann mit zarten 7 Jahren damit, Schlagzeug zu spielen, um dann einige Jahre später doch den Schritt vor die Trommeln zu wagen. Mit seiner Band «Vermillion Rouge» und seit 2012 als Solokünstler, hat sich der Mittdreissiger längst auch über die Landesgrenzen hinaus profilieren können. Kein Wunder wenn man sich seine beiden stabilen Platten «Gone» und «Murder» reinzieht.

Frank Powers (Solo)
Eigentlich wollte Dino Mukanda Brandao Skateboard-Profi werden. Wurde er nicht. Dafür singt er nun auf Englisch, Französisch und Schweizerdeutsch Lieder. Lieder die so nicht recht in ein Genre gepackt werden können (oder wollen), da sie Verschmelzen wie der Titel seiner aktuellen Platte «Juheminee» – Richtig, aus den Worten Juhee und Ohjeminee.


Tür:20:00 Uhr
Beginn:21:00 Uhr
Eintritt:VVK: 20.–
AK: 25.–

Bühne
Ich esse deinen Schatten

Ich esse deinen Schatten

Experimenteller Tanz trifft auf experimentelle Musik Micha Stuhlmann und Beat Keller laden zu einem Erlebnis der besonderen Art ein. In einem archaisch ausgerichteten Kammerspiel begegnet sich ...
Pop/Rock/Jazz
Jean-Paul Brodbeck - 360 Grad

Jean-Paul Brodbeck – 360 Grad

Bereits mit 15 Jahren wurde der 1974 geborene Basler von Lionel Hampton auf die Bühne zum «jammen» geladen. Auf Jazz-Unterricht bei Hans Feigenwinter folgte ein klassisches ...
Bühne
Anet Corti - «OPTIMUM bis zum bitteren Maximum»

Anet Corti – «OPTIMUM bis zum bitteren Maximum»

Optimiere dich selbst! Dieser Herausforderung stellt sich Anet Corti und nimmt in ihrem neuen Programm unsere Leistungsgesellschaft und deren Ego-Tuning- Manie ins Visier. Mittelmass macht keinen ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!