zurück

Faust

Faust
Klassische Musik

Sonntag, 21.03.2021

18:00 - 19:45 Uhr

Kirche Hl. Kreuz Neuhausen
Rheinfallstrasse 4
8212 Neuhausen am Rheinfall

Karte

Stummfilm mit Orgelimprovisation von Johannes Lienhart

Die vierzig Tage vor Ostern sind eine ganz besondere Zeit im Kirchenjahr. Wir fiebern dem Fest der Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus entgegen und sind dazu eingeladen, uns auf die Grundlagen des christlichen Glaubens zu besinnen. Daher stehen Versöhnung und Umkehr sowie Verzicht und Werke der Nächstenliebe im Zentrum der Fastenzeit. In der vorösterlichen Busszeit sehen wir uns darüber hinaus bewegt, uns über unseren eigenen Glauben und über seine Rolle in unserem Alltag Gedanken zu machen.

„Nun sag, wie hast du’s mit der Religion?“ Diese Frage können wir uns so oder anders stellen, um hier und da unseren Bezug zu Gott bewusster werden zu lassen. Eine literarische Figur eines nicht ganz unbekannten Dichters stellte diese Frage und wurde damit zum Sinnbild des Fragenden nach einer unmittelbar offenbarenden Antwort: Gretchen stellte sie an Faust in Wolfgang von Goethes gleichnamigem Drama; sie ging als „Gretchenfrage“ in die Geschichte ein. Auch der weitere Inhalt des Fauststoffs birgt jede Menge Anregungen, über die sich gerade in der Fastenzeit nachzudenken lohnt: So sieht Faust einen unvereinbaren Gegensatz zwischen Glauben und Wissenschaft und sucht letzten Endes nach Wahrheit und Erkenntnis, wobei er allerdings nicht allzu bescheiden vorgeht.

Gerade aus der Betrachtung mit diesen Motiven heraus bietet sich der Film „Faust“ von Friedrich Murnau für die Fastenzeit an. Der Stummfilm wird am 21. März um 18:00 Uhr in der Kirche in Neuhausen präsentiert und live an der Orgel vertont von Johannes Lienhart. Wie schon mit „Der General“ im vergangenen Jahr, unterstützt die Live-Improvisation den Film und stellt ihn in Stimmungen und Motiven dar – ein ganz besonderes und einmaliges Erlebnis! Für den Anlass wird die Kirche ausserdem in besonderes Licht gehüllt.

Der Stummfilm aus dem Jahr 1926 vertont den Fauststoff, nicht jedoch direkt Goethes Faust. Wer diesen kennt, kann sich auf die eine oder andere Überraschung freuen. Die bewegten Bilder entfalten ein eigenständiges Werk, bei dem grösste Dramatik und abgründiger Humor nebeneinander Platz finden. Es ist ein ergreifendes Filmgemälde, das stilisierte Ästhetik, fantastische Atmosphäre und wilde Romantik gleichermassen atmet. Murnau macht daraus eine beispiellose, aufregende und verführerische Abenteuerreise, die Faust (Gösta Ekman) und Mephisto (Emil Jannings) durch eine finster-schaurige Welt führt und direkt in den Armen des lieblichen Gretchens (Camilla Horn) endet. Für das Konzert werden Spenden erbeten. Herzliche Einladung, wir freuen uns sehr auf Ihren und Euren Zuspruch! 

Eintritt frei, Spende erbeten

Pop/Rock/Jazz
Elina Duni & Rob Luft (AL/UK)

Elina Duni & Rob Luft (AL/UK)

Verschoben vom 05.12.2020 --- Albanische Folk-Sängerin trifft auf Londoner Jazz-Gitarristen ­– eine musikalische Romanze beginnt. Wobei, Volksmusik im klassischen Sinne sucht man bei ...
Bühne
Claudio Zuccolini - «DARUM»!

Claudio Zuccolini – «DARUM»!

Die Vorstellung vom 28. November 2020 und der Ersatztermin vom 28.01.2021 musste aufgrund des Entscheids des Bundesrates in Bezug auf COVID-19 leider verschoben werden - Die Tickets behalten ihre ...
Bühne
Müslüm (CH)

Müslüm (CH)

Verschoben vom 19.11.20 «Müslüm beschwört und besingt die grossen Fragen des Lebens, die verschlungenen Irrwege der Selbstwerdung, die Vorstellungen von Glück, von Liebe und von Freiheit, ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!