zurück

Denver Broncos UK (USA)

Denver Broncos UK (USA)
Pop/Rock/Jazz

Freitag, 22.02.2019

21:15 Uhr

TapTab
Baumgartenstrasse 19
8200 Schaffhausen

Internet: www.taptab.ch
Tickets Karte

Support: Antenna Tony Monorail (CH), DJ Positive

Jack White outete sich als grosser Fan: The Denver Broncos UK passen perfekt zur verregneten, düsteren Jahreszeit – sie zelebrieren dunkel-atmosphärische Americana, kaputte Geschichten, die dein Herz packen.

Colorados Hauptstadt Denver steht vor allem für zwei Dinge: für Erdöl und die sportlichen Erfolge des American-Football-Teams Denver Broncos. Mit beidem haben die ebenfalls dort ansässigen Denver Broncos UK (alias DBUK) allerdings nicht das Geringste zu tun. Das Quartett steht vielmehr für dunkle Stories, gebrochene Cowboys, für Nachtschatten-Americana – DBUK sind der untote Albtraum aller aufrechten Republikaner. Im kreativen Zentrum agiert Jay Munly – den umtriebigen Hauptsongwriter/Texter bei DBUK kennt man auch von seiner zweiten Band, Slim Cessna's Auto Club. Munly hat diesen angerauten Bariton, der von fern an Nick Cave oder Mark Lanegan erinnert um einem/einer die Nackenhaare aufstellt. Munly ist zudem so was wie ein Undergroundstar von Dark Country/Gothic Americana. Kein Wunder, dass Kollegen wie David Eugene Edwards (16 Horsepower, Woven Hand) gern mit ihm arbeiten. Zur Band gehören ferner Lord Dwight Pentacost (u.a. Banjo und Mundharmonika), die Sängerin und Cellistin Rebecca Vera und Slim Cessna, der neben allerlei Percussion und Drums gern auch das typische Bluegrass/Cajun-Waschbrett nutzt. Musikalisch setzen DBUK seit mittlerweile zehn Jahren auf folkige Intimität und ungefilterte Finsternis. Ihre fesselnde Musik voller Abgründe und Schönheit bescherte ihnen Schützenhilfe von prominenter Seite: Jack White outete sich früh als echter Fan und verschaffte der Band neben einiger PR auch einen Platz auf seinem Allstar-Tribute-Album «Rockin' Legends» (2013).

Ins TapTab kommen DBUK mit ihrem aktuellen Album «Songs One Through Sixteen». Den Support besorgt die Basler One-Man-Band Antenna Tony Monorail: Der wilde Mann fabriziert mit Maultrommel, Mundharmonika, Perkussionsgestampf und seiner Stimme ein Early-Blues'n'Trash-Ambiente und spact in hypnotischer Monotonie faszinierenderweise in ganz ähnliche Gefilde wie einst Suicide.

Türöffnung 20:45
Beginn 21:15
Ende 02:00
Preis 20.-/15.-
Eintritt ab 16 J.
Veranstalter TapTab

Worte
Mit Job auf Weltreise - Ein Paar aus Schaffhausen erzählt

Mit Job auf Weltreise – Ein Paar aus Schaffhausen erzählt

Mit zwei One-Way-Tickets nach Neuseeland und Job im Gepäck zogen wir im Februar 2018 los. Wohin uns die Reise führen würde, wussten wir zu diesem Zeitpunkt nicht. Während 15 Monaten arbeiteten wir ...
Worte
Jan-Philipp Sendker liest aus «Das Gedächtnis des Herzens»

Jan-Philipp Sendker liest aus «Das Gedächtnis des Herzens»

Der zwölfjährige Ko Bo Bo lebt bei seinem Onkel U Ba in Kalaw, einem Ort in Burma. Er ist ein Kind mit einer ungewöhnlichen Gabe: Bo Bo kann die Gefühle der Menschen in ihren Augen lesen. Sein Vater ...
Pop/Rock/Jazz
Anna Rossinelli (CH)

Anna Rossinelli (CH)

Drei Jahre nach dem letzten Langspieler nimmt Anna Rossinelli den musikalischen Faden wieder auf und geht den eingeschlagenen Weg des letzten Albums «Takes Two To Tango» weiter. Die ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!