zurück

Bukahara (DE)

Bukahara (DE)
Pop/Rock/Jazz

Freitag, 07.05.2021

20:30 Uhr

Kammgarn
Baumgartenstrasse 19
8200 Schaffhausen

Internet: www.kammgarn.ch
Karte

Wenn man sich erkundigt, was ihr Bandname denn nun heissen soll, antworten die vier Multiinstrumentalisten von «Bukahara» in der Regel eher etwas unerwartet «Ein lautmalerisches Wort, das ein bisschen exotisch klingt, man weiß aber nicht, woher es kommt». Passt prima! Ihr Sound verkörpert nämlich genau das.
Anfangs war der gemeinsame Nenner ihrer Musik vor allem das Jazz-Studium in Köln, wo sich Soufian, Ahmed, Daniel und Max kennen gelernt haben. Irgendwie hat’s dort dann wohl gefunkt, 2009 gründen sie die Band Bukahara. Ihr Sound klingt anders, irgendwie aufregend traditionell. Hier schrammelt ein Off-Beat, da trommelt die Darbuka, einer singt auf englisch, der andere auf arabisch, noch einer auf deutsch. Geige trifft Posaune, die Mandoline grüsst den Kontrabass. Was geht denn hier ab? It’s Bukahara!

2020 erschien das fünfte Album «Canaries In A Coalmine». 11 Songs, typische Bukahara-Musik voller Lebensfreude – obwohl, der Titel sagt ja irgendwie etwas anderes aus. Wir gehen jetzt aber einfach mal davon aus das Gas blieb in der Grube und die Vögel zwitschern immer noch!  

Tür:19:30 Uhr
Beginn:20:30 Uhr
Eintritt:VVK: CHF 38.–
AK: CHF 43.–

Ausstellungen
Rainer Schoch - «Take Away, Kunst zum Mitnehmen»

Rainer Schoch – «Take Away, Kunst zum Mitnehmen»

Wie können wir noch unsere Kunst zeigen und verkaufen, Take Away war die Idee von Rainer Schoch. So wurden die riesigen Schaufenster im Einkaufscenter beim Miros und Denner mit Kunst und Skulpturen ...
Klassische Musik
Klangbrücke III

Klangbrücke III

4 Kirchen auf der Höri und in Stein am Rhein laden 2 x täglich um 11 Uhr und um 16 Uhr in die Klangbrücke zum virtuellen Konzert ein.  Stiftskirche Öhningen Romanische Wallfahrtskirche ...
Bühne
Renato Kaiser - «Hilfe»

Renato Kaiser – «Hilfe»

Seien wir mal ehrlich, Sie haben es nicht einfach. In der Familie, auf der Arbeit, ich weiss! Kann man sich nicht mal mehr einen Kaffee holen, ohne dass – eben. Und die Männer, hör mir doch ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!