zurück

31. Schaffhauser Jazzfestival

31. Schaffhauser Jazzfestival
Pop/Rock/Jazz
Marie Kruttli Trio

Donnerstag, 14.05.2020

20:15 Uhr

Kammgarn
Baumgartenstrasse 19
8200 Schaffhausen

Internet: www.kammgarn.ch
Karte

Auch die 31. Ausgabe des Schaffhauser Jazzfestivals präsentiert während vier Tagen die Top-Playlist des aktuellen Schweizer Jazz. Viel Neues, Aufsehenerregendes, Kreatives, stilistisch breit gefächert und musikalisch auf hohem Niveau. Wie kein anderes Festival dokumentiert Schaffhausen die heimische Jazzszene gründlich, aber auch klug und sorgfältig, bestätigt die Presse einhellig.

Heute:
20.15 Uhr Anthropology! 

Philipp Schaufelberger g, Christian Wolfarth perc

Lil' Darling und Stompin' at the Savoy, Mood Indigo und Sweet Georgia Brown, das Repertoire klingt nach Big Band, nach kenn-ich-doch und lang-ist’s-her. Es ist aber kein historisierendes Anliegen, sondern eine Wiederbegegnung mit diesem musikalischen Erbe aus heutiger Perspektive, welche zu dieser Auswahl führt. Schaufelbergers reduziertes Gitarrenspiel und das schlanke Schlagzeug von Wolfarth machen diese Musik zu einer filigranen und lucigen Angelegenheit, die bei allenAussparungen immer vollständig ist. 
www.christianwolfarth.ch


21.15 Uhr UASSYN 

Tapiwa Svosve as, Bells, Silvan Jeger b, Bells, Vincent Glanzmann dr

Progressives - Ursprüngliches - Non-Linearitäten. Komplexe Konzepte innerhalb der vertrauten Klanglichkeit eines Jazztrios versetzt mit der kräftigen und ursprünglichen Energie dreier umtriebiger, junger Schweizer Musiker. Skate Concepts.
www.vincentglanzmann.ch/Uassyn


22.15 Uhr Marie Kruttli Trio

Marie Kruttli p/comp, Lukas Traxel b, Jonathan Barber dr

Das Marie Kruttli Trio beeindruckt, aufregend, bunt und gewagt. Der Jazz braucht Trios wie dieses, schrieb ein englischer Kritiker zum Debut Album. Und tatsächlich, die Drei brauchen den Vergleich mit grossen Namen nicht zu scheuen. Mit reifem Ton, eindeutiger Ästhetik und betörender Virtuosität entsteht hier Musik von hoher Relevanz. Lässig manövriert die erst 28jährige Romande sich und Ihre Bandkollegen durch vertrackte Rhythmusgebilde und verwobene Akkordketten, ohne dabei verkopft oder krampfhaft gewollt zu wirken. Ihre Musik prägen klare eigene Ansätze und Ideen, die tief in der europäischen Klaviertradition verankert und beeinflusst von den Klangidealen eines Strawinsky und Debussy sind.
www.mariekruttli.com



EINTRITT
Festival Pass: FR. 135.-
Tagespass: Kulturzentrum Kammgarn inkl. TapTab und Sorell Hotel Rüden: 49 CHF, 34 CHF (mit Legi)***
Beginn: 20.15 Uhr (Türöffnung 19.30 Uhr)
TapTab Musikraum: freier Eintritt (Türöffnung ab 22.00 Uhr)
Sorell Hotel Rüden: 37 CHF, 33 CHF (mit Legi) Beginn: 20.30 Uhr (Türöffnung 19.30 Uhr)
***Nur an der Abendkasse für Tagespass: Inhaber einer Maestro-Karte oder Maestro-STUcard der Schaffhauser Kantonalbank (+Begleitperson) erhalten 5 Franken Vergünstigung auf den Eintritt von CHF 49.-/34.-

Internet
Virtuelle Entdeckungsreisen durchs Museum zu Allerheiligen

Virtuelle Entdeckungsreisen durchs Museum zu Allerheiligen

In Zeiten, in denen auch in Schaffhausen das öffentliche Leben praktisch stillsteht und leider ein Besuch des Museums zu Allerheiligen nicht möglich ist, sorgt neu eine Tour mit 360-Grad-Bildern ...
Pop/Rock/Jazz
Troja

Troja

How about life... on mars? «Mit wenigen Anschlägen versetzt Peter Zihlmann sein Publikum in einen verschatteten Zauberwald, in dem die unglaublichsten Dinge wahr werden können.» ...
Bühne
Valsecchi & Nater - «Macht Liebe!»

Valsecchi & Nater – «Macht Liebe!»

Valsecchi & Nater sind eine Zwei-Mann-Kabarett-Band. In ihrem vierten Programm suchen die bissigen Satiriker nur eines: Harmonie! Und zwar auch zwischen ihren zweistimmigen Liedern. Das ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!