zurück

30. Schaffhauser Jazzfestival

30. Schaffhauser Jazzfestival
Pop/Rock/Jazz
AKSHAM

Samstag, 25.05.2019

20:15 Uhr

Kammgarn
Baumgartenstrasse 19
8200 Schaffhausen

Internet: www.kammgarn.ch
Karte

Auch zum 30. Schaffhauser Jazzfestival spiegeln die Organisatoren die Schweizer Jazzszene und folgen der Kontinuität. Aktualität leitet die Auswahl. Öffnung – der ursprünglich aus Amerika stammenden – Improvisationsmusik ist eine Tendenz die sich fortsetzt. Annähernd 100 Musikerinnen und Musiker bespielen 2019 die Schaffhauser Bühnen, musizieren, reden und performen. Stilistisch ohne Scheuklappen demonstrieren sie in unterschiedlichsten Klangfarben die Vielfalt des aktuellen Jazz in unserem Land. Mit Saxophon, Pauken und Trompeten, mit Alphorn und Jodel begibt sich das Festival zum Auftakt in den grössten romanischen Sakralbau der Schweiz, ins Schaffhauser Münster.

Heute:
20.15 Uhr Taïga
Matthieu Michel flh, Marc Méan p, synth, Fabien Iannone b, synth, Valentin Liechti dr, electronics

In seinem neuen Projekt «Taïga» mischt der Pianist, Keyboarder und Komponist Marc Méan Elektronik mit Akustik. In Méans Worten: «Taïga, das ist der Lärm der Welt, beleuchtete Nebel einer verlorenen Landschaft, gequälte Poesie. Taïga klingt wie das gedämpfte Echo eines riesigen borealen Nadelwaldes...». Kurz: Augen schliessen und in fremde Welten reisen! www.marcmean.com

21.15 Uhr Gangart
Niculin Janett asax, Ganesh Geymeier tsax Marc Méan p, Raphael Walser b, comp. Jonas Ruther dr

«Stimmungen von Bildern und Landschaften in Musik umzusetzen, ist meine bevorzugte Vorgehensweise bei der Kompositionsarbeit. Anstatt eigene bildliche Erinnerungen musikalisch zu interpretieren, liess ich mich für dieses Album durch das monumentale Alpentriptychonden La Vita, La Natura und La Morte des Maler Giovanni Segantini inspirieren. Genau so wie Segantinis Bilder erzählen auch Volkslieder über das Leben der Alpenbewohner. Mit den drei ausgewählten Volksliedern s’Bättelvolch, Las Mintinedas und Allas Steilas möchte ich mich auf meine kulturellen Wurzeln beziehen und den Wert des Schweizer Lied- und Sprachgutes nach Aussen tragen.»  www.raphaelwalser.ch 

22.15 Uhr AKSHAM
Elina Duni voc, David Enhco tromp, Marc Perrenoud p, Florent Nisse b, Fred Pasqua dr

Mit AKSHAM gehen die in Albanien geborene Sängerin Elina Duni, der Genfer Pianist Marc Perrenoud und der französische Trompeter David Enhco eine aussergewöhnliche Verbindung ein: In ihrer fragilen Musik verwebt sich Dunis berührender Gesang und die subtile Tastenkunst Perrenouds famos mit Enhcos lyrischen Trompeten Klängen und dem agilen, luftigen Rhythmus-Geflecht von Florent Nisse am Kontrabass und Fred Pasqua am Schlagzeug. Das Quintett fängt entfernte Melodien ein, überwindet geografische Grenzen und erkundet so neue musikalische Territorien. AKSHAM ist eine fünfstimmige Märchenerzählerin, die ihr Publikum weit weg trägt und für Gänsehaut sorgt. www.elinaduni.com

EINTRITT
Festival Pass: FR. 135.-

Kulturzentrum Kammgarn inkl. TapTab und Sorell Hotel Rüden: 49 CHF, 34 CHF (mit Legi)***
Beginn Eröffnung 22.5.19 19.30 Uhr Kammgarn (Türöffnung 19.00 Uhr)
Beginn: 20.15 Uhr (Türöffnung 19.30 Uhr)
TapTab Musikraum: freier Eintritt (Türöffnung ab 22.00 Uhr)
Sorell Hotel Rüden: 37 CHF, 33 CHF (mit Legi) Beginn: 20.30 Uhr (Türöffnung 19.30 Uhr)

***Nur an der Abendkasse: Inhaber einer Maestro-Karte oder Maestro-STUcard der Schaffhauser Kantonalbank (+Begleitperson) erhalten 5 Franken Vergünstigung auf den Eintritt von CHF 49.-/34.-

Diverses
Grosses Rheinfest

Grosses Rheinfest

Grosses Rheinfest der Pontoniere Diessenhofen am 20./21. Juli 2019 Am Wochenende vom 20. und 21. Juli findet das beliebte grosse Rheinfest der Pontoniere Diessenhofen statt, das niemand verpassen ...
Bühne
Stefan Büsser - «Masterarbeit»

Stefan Büsser – «Masterarbeit»

Was passiert, nachdem das letzte Video gepostet und alle Bilder geliked sind? Gibt es überhaupt noch ein offline-Leben und wie sieht das aus? Bestimmt das Internet unseren Lebensinhalt oder unser ...
Worte
Mit Job auf Weltreise - Ein Paar aus Schaffhausen erzählt

Mit Job auf Weltreise – Ein Paar aus Schaffhausen erzählt

Mit zwei One-Way-Tickets nach Neuseeland und Job im Gepäck zogen wir im Februar 2018 los. Wohin uns die Reise führen würde, wussten wir zu diesem Zeitpunkt nicht. Während 15 Monaten arbeiteten wir ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!