zurück

Gabriele Seeger – «Die Tage der vorigen Inseln»

Gabriele Seeger – «Die Tage der vorigen Inseln»
Ausstellungen
Nachsommer I, Öl und Acryl auf Leinwand, 2012/13

Freitag, 08.12.2017 - Sonntag, 21.01.2018

Mo: geschlossen
Di: 14 bis 17 Uhr
Mi: 14 bis 17 Uhr
Do: 14 bis 17 Uhr
Fr: 14 bis 17 Uhr
Sa: 10 bis 17 Uhr
So: 10 bis 17 Uhr

Städtisches Museum Engen + Galerie
Klostergasse 19
78234 Engen (DE)

Internet: www.engen.de
Karte

FORUM REGIONAL

Am Donnerstag, 7. Dezember, 19:30 Uhr wird die Ausstellung "Die Tage der vorigen Inseln" der Künstlerin Gabriele Seeger im FORUM REGIONAL des Städtischen Museums Engen + Galerie eröffnet.

Der Kunsthistoriker Clemens Ottnand, Geschäftsführer des Künstlerbundes Baden-Württemberg, wird in die Arbeit der Künstlerin einführen. Die musikalische Begleitung übernimmt der Saxophonist Magnus Mehl.

Die aktuellen Malereien der 1949 in Überlingen geborenen und heute in Reutlingen lebenden Künstlerin sind in Anlehnung an Umberto Ecos Roman „Die Insel des vorigen Tages“ entstanden. Thematisierte dieser noch die Suche nach der exakten Berechnung von Längen- und Breitengraden, um für die Seefahrer und Eroberer des 17. Jahrhunderts einmal entdeckte Landstriche auch wieder auffindbar zu machen, setzt Gabriele Seeger umgekehrt Ort und Zeit ganz außer Kraft. In ihren, in intensiven Blautönen gehaltenen, großformatigen Leinwänden vermischen sich die Spuren der individuellen, realen Biografie mit allerhand vorgestellten Welten. Traum und Erinnerung fließen so in eins, weite Naturlandschaften treffen mit ihren niedrig hängenden Himmeln auf labyrinthisch verschränkte Architekturen. Dazwischen werden schmale Durchlässe, Fensterluken und Türöffnungen sichtbar, die auf den zeichenhaft eingeschriebenen Wegen zwischen Hell und Dunkel zu vermitteln suchen, um den je eigenen Ort im Dasein finden zu können.

Pop/Rock/Jazz
Kensington (NL)

Kensington (NL)

Die Erfolgsband aus Holland zum ersten Mal bei uns im Kammgarn Im April hauen euch die 4 Jungs aus Utrecht soliden Indie-Rock um die Ohren. Mit ihrem 2016 erschienenen Album ...
Pop/Rock/Jazz
KETTCAR

KETTCAR

Oft merkt man nicht, dass etwas fehlt. Dass da eine Leere ist, eine diffuse Unzufriedenheit, die man gar nicht richtig festmachen kann. Man merkt nicht, dass etwas fehlt - bis es dann da ist. Genauso ...
Pop/Rock/Jazz
Itamar Borochov Quartett

Itamar Borochov Quartett

LIVE FROM DOWNTOWN NEW YORK EINE NEUE STIMME AUF DER JAZZSZENE Der Trompeter ITAMAR BOROCHOV ist in seiner Heimat Israel schon so was wie ein Star am dortigen Jazz-Himmel (Jerusalem Post) und ...

Immer wissen, was am Wochenende läuft!